LUKS Header einer verschlüsselten Partition sichern und wiederherstellen

Sollte einmal der Header einer verschlüsselten Partition beschädigt werden, wird es mit der Datenrettung schwierig. Aus diesem Grund sollte der Header einer verschlüsselten Partition immer gesichert werden. Das geht mit folgendem Befehl:

cryptsetup luksHeaderBackup /dev/sdXXX --header-backup-file sdXXX.backup

Wichtig: Ein gesicherter Header hängt von den Passwörtern ab, die gerade zu dem Zeitpunkt der Sicherung aktiv sind. Sollte sich das Passwort ändern, sollte man auch den Header neu sichern.

Um den Header wiederherzustellen wird folgender Befehl verwendet:

cryptsetup luksHeaderRestore /dev/sdXXX --header-backup-file sdXXX.backup

Gut zu wissen: Von dem Header Backup geht in erster Linie kein Sicherheitsrisiko aus, da es ein Angreifer dieses ohnehin von der Festplatte ausgelesen kann. Man sollte das Backup dennoch an einem sicheren Ort aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.