Eigene Icons zu Nagios hinzufügen

Mit Nagios Maps lassen sich auch komplexe IT Infrastrukturen übersichtlich darstellen. Noch übersichtlicher wird es allerdings, wenn jeder Host auch mit einen passenden Icon angezeigt wird, anstatt mit einem Fragezeichen, was bei Hosts ohne Icon Standard ist.

Nagios bringt bereits eine ganze Reihe an Icons mit. Diese sind zugegebenermaßen aber etwas nostalgisch angehaucht. Will man eigene Icons verwenden müssen diese unter Debian in folgendem Verzeichnis abgelegt werden.

/usr/share/nagios3/htdocs/images/logos/

Die Icons müssen dabei in 40x40px angelegt sein und als transparentes PNG sowie im Format GD2 vorliegen.

Um ein PNG direkt auf dem Nagios host umzuwandeln muss das Paket libgd-tools installiert sein. dieses lässt sich per apt nachinstallieren.

apt-get install libgd-tools

Ein PNG wird dabei folgendermaßen in GD2 umgewandelt:

pngtogd2 logo.png logo.gd2 0 1

Icons für einzelene Hosts definieren

nano /etc/nagios3/conf.d/server1.cfg

Um für einen einzelen Host ein Icon festzulegen, fügt man die folgenden, rot markierten Zeilen in die Objekt Definition des Hosts ein.

define host{
use generic-host
host_name server1
alias server1
address 192.168.0.XXX
icon_image logo.png
statusmap_image logo.gd2
}

Icons für Hostgruppen definieren

nano /etc/nagios3/conf.d/extinfo_nagios2.cfg

Hier fügt man folgenden Block ein:

define hostextinfo{
hostgroup_name server-mit-logo
notes Server mit einem Logo
icon_image logo.png
icon_image_alt Server mit einem Logo
vrml_image logo.png
statusmap_image logo.gd2
}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.